Eilmeldung

Eilmeldung

Syrische Rebellen greifen UN-Soldaten auf den Golanhöhen an

Sie lesen gerade:

Syrische Rebellen greifen UN-Soldaten auf den Golanhöhen an

Schriftgrösse Aa Aa

Syrische Rebellen haben die auf den Golanhöhen eingekesselten philippinischen UN-Soldaten angegriffen, das teilte das Verteidigungsministerium in Manila mit. Zwischen beiden Seiten seien Kämpfe ausgebrochen. Angaben über Verletzte gab es nicht.

Die 72 Blauhelmsoldaten werden seit Donnerstag von der in Syrien kämpfenden Al-Nusra-Front belagert. Die Rebellen hatten den Grenzübergang Kuneitra nach Gefechten mit Regierungstruppen am Mittwoch erobert. Die Undof-Mission der UNO sitzt in einer schmalen Pufferzone zwischen Syrien und Israel. Sie überwacht dort den Waffenstillstand zwischen beiden Ländern.

Bei ihrem Vormarsch hatten die Rebellen 44 UN-Soldaten von den Fidschi-Inseln gefangen genommen. Diese seien wohlauf, wie die UN unter Berufung auf “glaubwürdige Quellen” mitteilte. Angeblich würden sie in ihrem eigenen Interesse festgehalten. “Die UN wurden informiert, dass es die Absicht war, die Friedensschützer von einem aktiven Gefechtsfeld zu ihrem eigenen Schutz in sicheres Gebiet zu bringen”, heißt es in einer UN-Erklärung. Zu den fidschianischen Soldaten bestehe kein Kontakt. Die philippinischen Soldaten können über eine Funkverbindung erreicht werden, hieß es.