Eilmeldung

Eilmeldung

Ukraine: Mariupol rüstet sich für Angriff der Aufständischen

Sie lesen gerade:

Ukraine: Mariupol rüstet sich für Angriff der Aufständischen

Schriftgrösse Aa Aa

Die Aufständischen in der Ostukraine machen wieder Boden gut: Jetzt wollen sie offenbar die Stadt Mariupol zurückerobern.

Erwünscht sind sie dort nicht gerade: Einwohner der Küstenstadt heben Gräben aus
und errichten Sperren, um sie aufzuhalten. Die Armee schickt nach eigenen Angaben mehr Soldaten.

“Ich bin Journalistin, gestern habe ich hier die Leute gefilmt”, sagt eine junge Frau, Tatjana Ignatschenko. “Aber vor allem bin ich Einwohnerin von Mariupol: Heute bin
ich wieder hergekommen, um zu helfen. Wir müssen unsere Stadt schon selber verteidigen.”

Dass aufständische Kämpfer wieder auf dem Vormarsch sind, dafür macht die Ukraine Russland verantwortlich. Tausende russische Soldaten sind demnach im Land, mit Hunderten von Panzern. Russland bestreitet das.

Erfolge haben die Aufständischen auch wieder in der Gegend um ihre Hochburgen Donezk und Luhansk.

Russische Panzer seien in den Ort Nowoswitliwka bei Luhansk eingerollt, sagt Andrej Lyssenko, der Sprecher des ukrainischen Sicherheitsrats.

Dort hätten sie praktisch alle Häuser zerstört. Experten zufolge, so Lyssenko, sei die
russische Armee so in Tschetschenien vorgegangen: Jedes Haus zerstören, wenn darin Feinde sein könnten.

Der Konflikt der Regierung mit den Separatisten im Landesosten tobt seit Monaten. Die UNO schätzt, dass dabei bisher mehr als zweieinhalbtausend Menschen getötet wurden.