Eilmeldung

Eilmeldung

Russland und Ukraine tauschen Soldaten aus

Sie lesen gerade:

Russland und Ukraine tauschen Soldaten aus

Schriftgrösse Aa Aa

Russland und die Ukraine haben Soldaten ausgetauscht, die nach einem Grenzüberschritt im jeweils anderen Land festgehalten wurden. Neun der zehn russischen Fallschirmjäger, die am Beginn der Woche in der Ukraine verhaftet wurden, konnten am Samstagabend wieder in ihre Heimat zurückkehren. Ein weiterer verletzter Soldat ist bereits seit Tagen wieder in Russland.

Es sei unakzeptabel, dass der Austausch so lange habe auf sich warten lassen, so der russische Generalmajor Aleksej Ragosin: “Die Verhandlungen waren schwierig, aber der gesunde Menschenverstand hat gesiegt. Das Wichtigste ist, dass unsere Männer wieder hier sind. Wir lassen unsere Soldaten nie im Stich. Wir haben alle nötigen Schritte unternommen, damit die Verhandlungen für die Rückgabe unserer Soldaten beginnen können.”

Die ukrainischen Soldaten haben die Grenze Sonntagnacht überschritten. Bei ihnen handele es sich Ragosin zufolge um 63 Männer, die am Mittwoch vor den Rebellen in der Ostukraine geflohen seien. Die heimgekehrten russischen Soldaten seien aus Versehen in die Ukraine gekommen, so Moskau. Kiew wertet den Grenzübertritt als Beweis für eine russische Unterstützung der Rebellen.