Eilmeldung

Eilmeldung

Cameron: Maßnahmen im Kampf gegen britische Dschihadisten

Sie lesen gerade:

Cameron: Maßnahmen im Kampf gegen britische Dschihadisten

Schriftgrösse Aa Aa

Mit verschärften Anti-Terror-Gesetzen will Großbritannien sich gegen Angriffe radikaler Islamisten mit britischem Pass schützen. Fluggesellschaften sollen künftig ihre Passagierlisten offenlegen, damit ihre Flugzeuge in Großbritannien landen dürfen, wie Premierminister David Cameron in London ankündigte.

Außerdem sagte Cameron: “Wir sind stolz auf unser offenes, freies und tolerantes Land. Aber wir werden nicht passiv dasitzen und zusehen, wie Menschen sich in einer Art und Weise benehmen, die unseren Werten entgegengesetzt ist. Sich unseren britischen Werten anzuschließen, das ist keine Wahl, das ist Pflicht für alle, die hier im Inselreich leben wollen. Wir werden unsere Art zu leben verteidigen, damit auch die kommenden Generationen so leben dürfen.”

Polizisten sollen zudem künftig Briten an den Landesgrenzen vorübergehend den Pass abnehmen dürfen, die möglicherweise im Ausland für Terrorgruppen kämpfen wollen. Die Regierung arbeite überdies an Plänen, Bürgern unter gewissen Umständen die Rückkehr ins Vereinigte Königreich zu verwehren, sagte Cameron. Zudem sollen die Auflagen für
Terrorverdächtige im Inland verschärft werden, indem sie sich zum Beispiel im Land nur eingeschränkt bewegen dürfen.