Eilmeldung

Eilmeldung

Deutschland liefert Waffen in den Nordirak

Sie lesen gerade:

Deutschland liefert Waffen in den Nordirak

Schriftgrösse Aa Aa

Deutschland wird die Kurden im Nordirak mit umfangereichen Waffenlieferungen im Kampf gegen die IS-Terrormilizen unterstützen. Die Rede ist von Panzerabwehrraketen, Sturmgewehren, Handgranaten und Panzerfäusten im Gesamtwert von etwa 70 Millionen Euro. Die Bundesregierung hatte lange über diesen Schritt nachgedacht, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen begründete die Entscheidung mit der “gnadenlosen Brutalität” der IS-Banden und sagte: “Wir stimmen das gemeinsam mit unseren Partnern ab. Es gibt also keinen deutschen Sonderweg. Wir stimmen genau ab, wo es Defizite in der Ausrüstung der Peschmerga gibt und vor allem, was von wem aus der internationalen gemeinschaft geliefert wird.” Damit unterstützt die Bundesregierung erstmals eine Konfliktpartei, die nicht zu den traditionellen Verbündeten Deutschlands gehört. Die Peschmerga-Milizen werden zudem von der in Deutschland verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK unterstützt.