Eilmeldung

Eilmeldung

Judo-WM: Deutschland schließt mit drei Mal Bronze ab

Sie lesen gerade:

Judo-WM: Deutschland schließt mit drei Mal Bronze ab

Judo-WM: Deutschland schließt mit drei Mal Bronze ab
Schriftgrösse Aa Aa

Die deutschen Judo-Frauen und -Männer haben Grund zur Freude: Bei der Weltmeisterschaft im russischen Tscheljabinsk holten sich beide Teams zum Abschluss die Bronzemedaille.

Bei den Frauen hatten in der Mannschaftswertung die Französinnen Grund zu Jubeln: Dank der starken Kämpfe, unter anderem von Audrey Tcheuméo, stand Frankreich ganz oben auf dem Podest.

Die russischen Judo-Männer verfehlten das Mannschaftsgold bei der Heim-WM am Ural nur knapp. Im Finale mussten sich unter den Augen von Wladimir Putin von Japan geschlagen geben.

Insgesamt fiel die WM für Deutschland trotz der beiden Team-Medaillen jedoch eher mager aus. Der Außenseiter Karl Richard Frey war der Einzige, der sich eine Einzelmedaille sichern konnte. Er holte am Samstag in der Klasse bis 100 Kilogramm überraschend Bronze.