Eilmeldung

Eilmeldung

UN: Verhandlungen zur Freilassung der gefangenen Soldaten halten an

Sie lesen gerade:

UN: Verhandlungen zur Freilassung der gefangenen Soldaten halten an

Schriftgrösse Aa Aa

Der Verbleib der 44 von syrischen Rebellen an den Golanhöhen festgehaltenen UN-Soldaten von den Fidschi-Inseln ist weiterhin ungeklärt. Wie die Vereinten Nationen mitteilten, würden die Verhandlungen zur Freilassung der Blauhelmsoldaten fortgesetzt. Diese waren am Donnerstag zusammen mit 72 philippinischen Kameraden von Milizen der islamistischen Al Nusra-Front eingekesselt worden. Die Philippiner waren am Wochenende entkommen.

Die UN-Soldaten sollen auf dem zwischen Israel und Syrien gelegenen Gebiet den Waffenstillstand zwischen beiden Ländern überwachen – eine Mission, die angesichts des Bürgerkrieges in Syrien schwieriger wird. In der Grenzstadt Kunaitra gab es Kämpfe zwischen syrischen Regierungstruppen und den Rebellen.

Das israelische Militär meldete am Sonntag den Abschuss einer Drohne, die aus Syrien in den von Israel kontrollierten Teil der Region geflogen war. Wer das Militärfahrzeug startete, war zunächst nicht klar.