Eilmeldung

Eilmeldung

Ukraine: Dramatische Verluste der Regierungstruppen

Sie lesen gerade:

Ukraine: Dramatische Verluste der Regierungstruppen

Schriftgrösse Aa Aa

In der Ukraine muss die Armee im Kampf gegen die Separatisten im Osten des Landes weitere Verluste einstecken. Bei Donezk und um Luhansk zogen sich die Regierungstruppen an mehreren Orten zurück. Die Bevölkerung suchte in Kellern Schutz vor den anhaltenden Gefechten.

In einem Krankenhaus der Stadt Mariupol erklärte ein verletzter ukrainischer Soldat, es seien Russen gewesen, er habe es mit eigenen Augen gesehen. Sie hätten von der russischen Grenze aus geschossen.

Der Verteidigungsminister in Kiew hatte schon zuvor erklärt, sein Land befinde sich in einem großen Krieg gegen Russland, wie es seit dem Zweiten Weltkrieg keinen gegeben habe.
Auf einem Video der ukrainischen Armee sind auch brennende Schiffe der Küstenwache vor Mariupol zu sehen, die von Raketen getroffen und danach gesunken seien.

Die Ukraine und Russland sind das zentrale Thema des Nato-Treffens am 4. und 5. September in Wales.