Eilmeldung

Eilmeldung

Weniger Abhängigkeit von Russland: Slowakei eröffnet Gasleitung zur Ukraine

Sie lesen gerade:

Weniger Abhängigkeit von Russland: Slowakei eröffnet Gasleitung zur Ukraine

Schriftgrösse Aa Aa

Eine feierliche Zeremonie für mehr Unabhängigkeit von russischem Gas: Der ukrainische Regierungschef Arseni Jazenjuk und sein slowakischer Kollege Robert Fico haben in Anwesenheit von EU-Vertretern im slowakischen Velke Kapusany eine Gasleitung eröffnet. Sie gaben damit den sogenannten Reversfluss von West nach Ost frei. Beide Länder hatten bereits Ende April vereinbart, eine bereits bestehende Nebenleitung in umgekehrter Richtung zu verwenden. Damit soll der Stopp der russischen Gaslieferungen ausgeglichen werden. Der russische Konzern Gazprom hatte Kiew im Juni den Hahn zugedreht.

Medienangaben zufolge kann die Ukraine mit der slowakischen Leitung ein Fünftel ihres Gasbedarfs sichern. Weiteres Gas importiert Kiew aus Ungarn und Polen. Das Land könne so mittelfristig seinen Bedarf sichern, so Fico.