Eilmeldung

Eilmeldung

Frankreich: Trierweiler veröffentlicht Buch über ihre Zeit als Première dame

Sie lesen gerade:

Frankreich: Trierweiler veröffentlicht Buch über ihre Zeit als Première dame

Schriftgrösse Aa Aa

Frankreichs ehemalige Première dame Valérie Trierweiler hat ein Buch über ihre Zeit im Élysée und an der Seite Francois Hollandes geschrieben. “Merci pour ce moment” (Danke für diese Zeit) heißt es und kommt an diesem Donnerstag auf den Markt. Endlich, denn schon im Vorfeld hat es für reichlich Wirbel gesorgt. Immerhin ist mit Enthüllungen und Einblicken in den Alltag des gestürzten Präsidentenpaares zu rechnen.

Die Zeitschrift Paris Match, für die die Journalistin Trierweiler schreibt, bezeichnete das Buch als einen “Schrei nach Liebe”. Zugleich sei es ein “langsamer Abstieg in die Hölle, ein Eintauchen in die Intimität eines Paares”.

Alles in dem Buch sei wahr, so Trierweiler. Francois Holland hatte die 49-Jährige im Januar verlassen, nachdem das Magazin Closer seine Affaire mit der Schauspielerin Julie Gayet (42) öffentlich gemacht hatte.

Schon damals kündigte Trierweiler an, ein Buch über die Causa schreiben zu wollen. Dass sie es nun tatsächlich getan hat, hat dennoch einige überrascht. Selbst im Élysée-Palast habe man nichts gewusst, heißt es von dort.

In dem Buch enthüllt Trierweiler unter anderem, dass sie die Berichte über die Affäre ihres früheren Lebensgefährten anfangs einfach verschlafen wollte. “Ich will schlafen, ich will die kommenden Stunden nicht erleben”, beschreibt Trierweiler die Szenen im Élysée, nachdem die ersten Schlagzeilen aufgetaucht waren. Sie habe sich eine Plastiktasche mit Schlafmitteln gegriffen: “François folgt mir. Er versucht, mir die Tasche zu entreißen.” Schließlich habe sie das Bewusstsein verloren.

Hollande und Trierweiler waren jahrelang ein Paar. Verheiratet waren sie nicht.