Eilmeldung

Eilmeldung

Quintana stürzt erneut schwer bei Vuelta

Sie lesen gerade:

Quintana stürzt erneut schwer bei Vuelta

Schriftgrösse Aa Aa

20 Kilometer hat es gerade mal gedauert, da war für den Mitfavoriten Nairo Quintana die Spanien-Rundfahrt beendet. Nach seinem Sturz beim gestrigen Zeitfahren, stürzte der Kolumbianer auch heute und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Er fällt mit Verdacht auf Schlüsselbeinbruch für den Rest der Vuelta aus.

Weiter im roten Trikot des Gesamtführenden unterwegs ist Alberto Contador. Der Spanier verteidigte am Mittwoch als Vierter auf der 153,4 Kilometer langen Etappe seine Spitzenposition.

Aus der fünfköpfigen Ausreißergruppe war es am Ende der Italiener Fabio Aru, dessen Attacke erfolgreich war. 1000 Meter vor dem Ziel konnte er sich absetzen und seinen Vorsprung bis zum Schluss halten. Der Dritte des Giro d’Italia kam mit einer Zeit von 3 Stunden und 41 Minuten ins Ziel.

Wegen einer Zeitgutschrift des Spaniers Alejandro Valverde schmolz Alberto Contadors Vorsprung im Gesamtklassement allerdings auf 20 Sekunden.

Das Ergebnis des Tages: Fabio Aru gewinnt die Etappe vor Valverde und Rodriguez. Contador finischt als Vierter, führt das Gesamtfeld aber weiterhin an. Bester Deutscher im Feld ist Dominik Nerz auf Platz 24.