Eilmeldung

Eilmeldung

30 Jahre unschuldig im Todestrakt

Sie lesen gerade:

30 Jahre unschuldig im Todestrakt

Schriftgrösse Aa Aa

30 Jahre saßen Leon Brown und Henry McCollum im Gefängnis – unschuldig, wie ein Gentest nun beweist. Ein Gericht im US-Bundesstaat North Carolina ordnete die Freilassung der beiden Halbbrüder an. Wegen der Vergewaltigung und Ermordung eines Mädchens wurde Brown 1984 zu lebenslanger Haft, McCollum zum Tode verurteilt.

“Es war eine schwere Zeit. Manchmal habe ich ans Aufgeben gedacht. Aber dann habe ich mir gesagt: Nein, das kann ich nicht tun, das Leben geht weiter. Ich wusste, dass ich eines Tages aus dem Gefängnis kommen würde. Ich wusste nur nicht, wann das sein würde”, erzählt McCollum.

Die Halbbrüder hätten im Laufe der Ermittlungen vor 30 Jahren falsche Geständnisse abgelegt, sagen ihre Anwälte. Wie es dazu kam, lässt sich heute nicht mehr nachvollziehen.

Gerda Stein, eine Aktivistin, die gegen die Todesstrafe kämpft, sagt: “Es herrscht großer Druck, den wahren Täter ins Gefängnis zu bringen, wenn es um ein Todesurteil oder ein Kapitalverbrechen geht. Manchmal löst das einen Tunnelblick aus, und wir machen Fehler. In einem Rechtssystem, das nicht perfekt ist, ist die Todesstrafe sehr riskant.”

Nach 30 Jahren hinter Gittern müssen sich die Halbbrüder nun erst einmal wieder an das Leben in Freiheit gewöhnen. Und an ganz profane Dinge wie das Anlegen eines Sicherheitsgurtes…