Eilmeldung

Eilmeldung

14-jähriger Jesidin gelingt Flucht aus IS-Versklavung

Sie lesen gerade:

14-jähriger Jesidin gelingt Flucht aus IS-Versklavung

Schriftgrösse Aa Aa

Somaa ist 14 Jahre alt. Sie wurde von Mitgliedern der Terrormiliz IS entführt. Somaa ist Jesidin, sie durfte nur am Leben bleiben, weil sie sich zum Islam zwangskonvertieren ließ. Die Terroristen verkauften sie als Sklavin. Nach vier Wochen konnte sich aus dem Zimmer befreien, in dem sie eingeschlossen war. Das Schloss war nicht richtig zu. Ihr gelang die Flucht nach Bagdad.

Sie sagt: “Als wir aus unserem Dorf flohen, unser Dorf heisst Tel Azer, da sind wir in ein anderes Dorf geflohen. Dort haben uns die Terroristen gefangen genommen. Sie teilten uns in drei Gruppen ein, junge, unverheiratete Frauen, verheiratete und alte Frauen und Männer. Die Männer haben sie alle getötet, mein Bruder wurde auch getötet. Uns Frauen haben sie mitgenommen. Meine Freundin und ich, wir sind an zwei Scheichs in Falluja verkauft worden. Sie waren so alt wie unsere Väter. Sie behandelten uns schlecht. Sie beschimpften uns und schlugen uns.” Jetzt lebt Somaa in einem Haus für Flüchtlinge in Bagdad. Wo ihre Familie ist, weiss sie nicht.