Eilmeldung

Eilmeldung

Ukraine-Krise: Waffenruhe in Sicht

Sie lesen gerade:

Ukraine-Krise: Waffenruhe in Sicht

Schriftgrösse Aa Aa

Die Ukraine-Kontaktgruppe verhandelt in der weißrussischen Hauptstadt Minsk über eine Waffenruhe. Diese könnte schon heute Nachmittag in Kraft treten. Dazu soll ein bilaterales Abkommen zwischen den prorussischen Separatisten und dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko geschlossen werden.

Er hatte auf dem NATO-Gipfel in Wales betont, dass die Unterstützung der OSZE wichtig sei, damit die Friedensmission überwacht und alle Geiseln sofort freigelassen werden könnten.

Trotz der Friedensbemühungen gehen die Kämpfe um Mariupol weiter. Die Separatisten rückten nach eigenen Angaben mit Panzern an die 500.000 Einwohnerstadt heran. Medienberichten zufolge griffen die Aufständischen die Checkpoints vor der Stadt an. Auch am Flughafen von Donezk soll es wieder zu Kämpfen gekommen sein.