Eilmeldung

Eilmeldung

Peschmerga fordern westliche Waffen

Sie lesen gerade:

Peschmerga fordern westliche Waffen

Schriftgrösse Aa Aa

Makhmour, 40 Kilometer südwestlich der Kurdenhauptstadt Erbil, ist jetzt fest in der Hand der Peschmerga. Am südlichen Stadtrand haben die Peschmerga zusammen mit den Kämpfern der PKK Gräben ausgehoben und sich verschanzt. Doch um sich gegen die Dschihadisten zu verteidigen, brauche man Hilfe betont ein Peschmerga-offizier.

“Ja, wir brauchen größere Unterstützung durch die USA und wir warten auf moderne Waffen. Wir brauchen mehr Hilfe von den USA, denn ohne die, können wir nichts machen. Wir brauchen sie”, findet Hauptmann Tahsin Said Ahmed.

In den Nachbardörfern halten sich noch Dschihadisten auf. Mit entsprechender Hilfe sei man in der Lage, die Kämpfer des “Islamischen Staates (IS)” nach Süden zurückzudrängen und über den Tigris tief in die Provinz Ninive vorzustoßen.

Darüber dürfte die irakische Zentralregierung in Bagdad von dieser Idee hält.