Eilmeldung

Eilmeldung

Machen die Schotten ernst?

Sie lesen gerade:

Machen die Schotten ernst?

Schriftgrösse Aa Aa

In Schottland hat sich in einer Umfrage erstmals eine knappe Mehrheit für die Unabhängigkeit ausgesprochen. 51 Prozent der Schotten wollen sich nach Angaben des Meinungsforschungsinstituts YouGov von Großbritannien lösen, 49 Prozent möchten die Union mit England, Wales und Nordirland beibehalten.

Schottlands Vize-Regierungschefin und Befürworterin der Unabhängigkeit, Nicola Sturgeon: “Diese Umfrage zeigt, dass immer mehr Menschen der Meinung sind, dass die Unabhängigkeit der beste Weg ist, unser Gesundheitssystem zu schützen, der Wirtschaft zu mehr Wachstum zu verhelfen, neue Jobs zu schaffen und nie wieder eine konservative Regierung vorgesetzt zu bekommen, die wir hier nicht wählen.”

Der ehemalige britische Premierminister Gordon Brown ist selbst Schotte und gegen die Unabhängigkeit: “Ich bin für ein schottisches Parlament und mehr Macht. Aber ich bin auch dafür, dass wir unsere Ressourcen mit dem Rest des Vereinigten Königreiches teilen.”

Kurz vor dem Unabhängigkeitsreferendum am 18. September scheint alles möglich. Sollte mehr als die Hälfte der Wähler mit “Ja” stimmen, würde Schottland im Frühjahr 2016 unabhängig.