Eilmeldung

Eilmeldung

Italienische Nonnen in Burundi brutal ermordet

Sie lesen gerade:

Italienische Nonnen in Burundi brutal ermordet

Schriftgrösse Aa Aa

Drei italienische Ordensschwestern sind in Burundi erstochen worden. Die burundische Polizei nahm einen Verdächtigen fest, es sei nichts gestohlen worden, so ein Sprecher. Bei den drei Mordopfern handelt es sich um die Xaverianer-Missionarinnen Lucia Pulici, Olga Raschietti und Bernadetta Boggian. Die Morde geschahen in der Nacht zum Sonntag im Kloster in Kamenge in Burundi. Einer der Nonnen war das Gesicht mit einem Stein zertrümmert. Die drei Ordensschwestern stammten aus der Diözese Parma in Italien. Die Diözese Parma schrieb auf ihrer Webseite, es handele sich um einen geisteskranken Mann, der die Morde begangen hat. Die italienische Außenministerin Federica Mogherini schrieb in einer Stellungnahme: “Wieder einmal mussten die, die ihr Leben ganz den Leidenden in Afrika widmen, dafür mit ihrem eigenen Leben bezahlen.”