Eilmeldung

Eilmeldung

Noch keine Entscheidung über neue Russland-Sanktionen

Sie lesen gerade:

Noch keine Entscheidung über neue Russland-Sanktionen

Schriftgrösse Aa Aa

Eine Entscheidung über eine mögliche Verschärfung der EU-Sanktionen gegen Russland verzögert sich. Die EU-Botschafter der 28 Mitgliedsländer kamen erneut zu Beratungen in Brüssel zusammen. Zwar hatten sich die Diplomaten bereits am vergangenen Freitag geeinigt, nicht alle Regierungen hatten neuen Sanktionen jedoch zugestimmt. Geplant ist, den Zugang der staatlich kontrollierten Erdölkonzerne Rosneft, Gazprom Neft und Transneft zum europäischen Kapitalmarkt weiter einzuschränken. Es wären die bisher schwerwiegendsten Strafmaßnahmen gegen Moskau. Zudem soll die Liste der auch militärisch nutzbaren Güter, die nicht mehr nach Russland exportiert werden dürfen, erweitert werden. Russland droht inzwischen mit Gegenmaßnahmen, darunter mit einem Überflugverbot für westliche Airlines.