Eilmeldung

Eilmeldung

Bagdad: Kerry verurteilt Barbarei der IS-Milizen

Sie lesen gerade:

Bagdad: Kerry verurteilt Barbarei der IS-Milizen

Schriftgrösse Aa Aa

US-Außenminister John Kerry ist bei einem Überraschungsbesuch im Irak mit dem neuen Regierungschef des Landes Haidar al-Abadi zusammengetroffen. Das Treffen, sowie auch ein Gespräch mit dem irakischen Staatschef Fuad Massum stand ganz im Zeichen des Kampfes gegen die Extremisten der IS-Miliz. Kerry sagte: “Für ihre Barbarei gibt es keinen Platz in der modernen Welt. Dies ist ein Kampf, den die Iraker gewinnen müssen, aber es ist ebenso ein Kampf, den der Rest der Welt mit ihnen gewinnen muss. Und es ist ein Kampf, den die USA und der Rest der Welt in jedem Punkt unterstützen müssen.”

Kerry besuchte den Irak nur wenige Stunden, bevor US-Präsident Barack Obama seine Strategie gegen den IS in einer Rede an die Nation vorstellen will. Wie schwer dieser Kampf sein wird, machten unterdessen am Mittwoch zwei neue Autobomben nahe eines Marktes in Bagdad deutlich. Dabei starben laut offiziellen Angaben mindestens 19 Menschen. Deutschland, die USA und acht weitere Staaten hatten am vergangenen Freitag beim Nato-Gipfel in Newport eine Koalition gegen die IS gebildet, in die weitere Staaten aufgenommen werden sollen.