Eilmeldung

Eilmeldung

Kerry besucht Bagdad - Front gegen islamistischen Terror

Sie lesen gerade:

Kerry besucht Bagdad - Front gegen islamistischen Terror

Schriftgrösse Aa Aa

Überraschend hat US-Außenminister John Kerry die neue Regierung in Bagdad getroffen.

Der Besuch gilt als symbolische Rückendeckung für den neuen schiitischen Ministerpräsidenten Haidar al-Abadi. In dessen Kabinett sind auch Sunniten und andere Minderheiten vertreten.
Danach reist Kerry unter anderem nach Saudi Arabien und hofft auf weitere Unterstützung im Kampf gegen den islamistischen Terror des sogenannten “Islamischen Staats” -“IS”.

Unterdessen versucht Präsident Barack Obama in den USA eine möglichst breite Mehrheit für den weiteren Einsatz im Irak zu gewinnen. Vor seiner mit Spannung erwarteten Rede traf Obama die Oppositionsführer im Oval Office.

Nach Angaben der “New York TImes” will Obama die Luftschläge auch auf Syrien ausweiten, Bodentruppen gegen die IS sind offenbar weiterhin nicht geplant.
Die irakische Regierung hat die internationale Staatengemeinschaft an diesem Mittwoch erneut um Hilfe im Kampf gegen das – so Haidar al-Abadi wörtlich – “fortschreitende Krebsgeschwür” des “Islamischen Staats” gebeten.