Eilmeldung

Eilmeldung

Mehr als 600 Todesopfer bei Hochwasser in Indien und Pakistan

Sie lesen gerade:

Mehr als 600 Todesopfer bei Hochwasser in Indien und Pakistan

Schriftgrösse Aa Aa

Die indische Armee hat im überfluteten Nordwesten des Landes damit begonnen, Menschen per Hubschrauber zu evakuieren.

Nach den heftigsten Regenfällen seit fünf Jahrzehnten stehen die Stadt Srinagar und gut 2000 Dörfer im Bundesstaat Jammu und Kaschmir unter Hochwasser.

Mindestens 400 Menschen kamen aufgrund der Überflutungen auf indischer Seite bislang ums Leben, tausende harren seit drei Tagen auf den Dächern ihrer Häuser aus.

Viele Einwohner der wegen des Grenzkonflikts mit Pakistan stark militarisierten Zone kritisieren die Notmaßnahmen der Regierung als nicht ausreichend.

“Die Regierung hätte in den vergangenen drei Tagen wenigstens Boote schicken sollen, um bei der Rettung zu helfen”, klagte ein evakuierter Betroffener. “Bis jetzt hat noch niemand von der Regierung mit uns gesprochen. Sie bringen kein Wasser, keine Nahrungsmittel oder Medikamente.”

Auch in Pakistan traten Flüsse über die Ufer und überflutete rund 1500 Dörfer, mindestens 231 Opfer werden hier bislang gezählt.

Premierminister Muhammad Nawaz Sharif, der das Gebiet am Dienstag besuchte, versprach den Betroffenen Unterstützung beim Wiederaufbau.

Noch aber ist das Schlimmste nicht vorüber: Bis Freitag wird der Scheitelpunkt einer zweiten Flutwelle erwartet.