Eilmeldung

Eilmeldung

Gedenken an 9/11-Opfer

Sie lesen gerade:

Gedenken an 9/11-Opfer

Schriftgrösse Aa Aa

In den USA haben Tausende der fast 3000 Opfer der Anschläge vom 11. September gedacht. Präsident Barack Obama würdigte vor dem Weißen Haus in Washington mit seiner Frau Michelle und Vizepräsident Joe Biden die Toten. Er sagte: “Sie beabsichtigten mehr, als Gebäude einstürzen zu lassen und Menschen zu töten. Sie wollten unseren Geist brechen und der Welt beweisen, dass ihre Zerstörungskraft größer ist, als unsere Kraft durchzuhalten und aufzubauen. Aber Sie und Amerika haben das Gegenteil bewiesen.”

Am sogenannten Ground Zero, wo die beiden eingestürzten Türme des World Trade Centers standen, trauerten mehrere hundert Hinterbliebene. Nach einer Schweigeminute wurden die Namen aller Opfer verlesen. Am 11. September 2001 hatten radikalislamische Extremisten Verkehrsflugzeuge entführt und
in das New Yorker World Trade Center sowie das US-Verteidigungsministerium gelenkt.