Eilmeldung

Eilmeldung

Chile: Gedenken an Staatsstreich gegen Salvador Allende

Sie lesen gerade:

Chile: Gedenken an Staatsstreich gegen Salvador Allende

Schriftgrösse Aa Aa

In Chile ist an den Staatsstreich vor 41 Jahren erinnert worden.

Damals, 1973, wurde der sozialistische Staatspräsident Salvador Allende von der Armee gestürzt.

Angesichts des Putsches beging er Selbstmord. Eine Nachbildung seines Arbeitszimmers enthält auch das Sofa, auf dem er damals tot aufgefunden wurde.

Die heutige Staatschefin, auch sie eine Sozialistin, gedenkt dort jenes Tages; bei ihr ist Allendes Tochter Isabel.

Dieser Tag bedeute Schmerz und Verlust für die ganze Gesellschaft, sagt Michelle Bachelet. Er erinnere an die schreckliche Spaltung unter den Chilenen; er erinnere daran, was nie wieder geschehen solle.

Mit dem Putsch gegen Allende begannen siebzehn Jahre Militärherrschaft unter dem General Augusto Pinochet.

Gegner der Militärs wurden in jener Zeit grausam verfolgt; viele wurden getötet, andere
werden immer noch vermisst.