Eilmeldung

Eilmeldung

USA wenig begeistert von schottischer Unabhängigkeit

Sie lesen gerade:

USA wenig begeistert von schottischer Unabhängigkeit

Schriftgrösse Aa Aa

Für ein Land, das sich selbst 1776 von der britischen Krone löste, gibt es überraschend wenig Begeisterung über eine Mögliche Lösung Schottlands vom Vereinigten Königreich. Diplomatisch läßt die US-Regierung ihre Vorliebe für den Status Quo deutlich werden:

“Wir haben großes Interesse sicherzustellen, das einer der engsten Verbündeten, den wir haben, das Vereinigte Königreich, stark, robust, vereint und ein effektiver Partner bleibt. Selbstverständlich liegt die Entscheidung letztendlich aber bei den Menschen in Schottland”, erklärte Außenamtssprecherin Marie Harf.

Schottlands Unabhängigkeit wird allerdings ernsthafte politische Konsequenzen für die USA haben. Vor allem ist da das Schicksal der 58 Trident Atom-Raketen, die Großbritannien von den USA gepachtet hat und die momentan im schottischen Marinestützpunkt Faslane stationiert sind.

Sollten sie auf einen anderen Stützpunkt verlegt werden? Sollten sie überhaupt im Vereinigten Königreich bleiben? Sollten sie in die USA zurückkehren?

“Die Trident-Frage betrifft direkt die Sicherheit der Vereinigten Staaten und die Rolle, die das Vereinigte Königreich in der Sicherheit des Westen, der NATO und der nuklearen Abschreckung spielt. Deshalb ist es wichtig. Es gibt spezifische technische Fragen, die gelöst werden müssen und bei denen die USA natürlich ein direktes Interesse haben” betont Jeremy Shapiro von der Brookings Institution.

Allgemein scheint in der amerikanischen Politik die Auffassung zu herrschen: Lasst uns beten, dass Schottland britisch bleibt und nicht darüber reden. euronews bat auch die in den “Friends of Scotland” zusammengeschlossenen Kongressabgeordneten beider Parteien um eine Stellungnahme, doch niemand wollte sich äußern.

“Wenn die Schotten am Donnerstag mit “Ja” stimmen, wird die Regierung Obama das Ergebnis nur zögernd akzeptieren. Es ist, als ob zwei der engsten Freund geschieden werden. Weitermachen wird schmerzlich sein und der Anfang von etwas völlig neuem”, meint der Washington-Korrespondent von euronews.

Weiterführender Link

theguardian: MoD fears for Trident base if Scotland says yes to independence