Eilmeldung

Eilmeldung

Überschwemmungen in Teilen Österreichs, Sloweniens und Kroatiens

Sie lesen gerade:

Überschwemmungen in Teilen Österreichs, Sloweniens und Kroatiens

Schriftgrösse Aa Aa

In Teilen Österreichs, Sloweniens und Kroatiens ist es nach starkem Regen zu Überschwemmungen gekommen.

Stark betroffen ist zum Beispiel in Mittelkroatien die Stadt Karlovac. Hier wurde inzwischen der Notstand ausgerufen.

Schon im Mai hatte es hier schwere Überflutungen gegeben.

Auch in Ostslowenien fiel in kurzer Zeit äußerst viel Regen, wie in Unterkrain und der Untersteiermark.

In Österreich sind Teile Kärntens, der Steiermark und des Burgenlands betroffen.

Im Südburgenland hat sich die Lage aber wieder entspannt; besonders die Kleinstadt Jennersdorf war stark betroffen.

“Die Steiermark schwimmt”, sagte dort ein Feuerwehrsprecher. Die Böden sind gesättigt und nehmen kein Wasser mehr auf.

In der Landeshauptstadt Graz ist die Mur inzwischen auf über fünf Meter angestiegen. Die Promenaden und weitere Gebiete am Fluss wurden gesperrt.