Eilmeldung

Eilmeldung

EM 2020: Wer wird Gastgeber der Finalspiele?

Sie lesen gerade:

EM 2020: Wer wird Gastgeber der Finalspiele?

Schriftgrösse Aa Aa

Die Fußball-Europameisterschaft findet 2020 erstmals nicht in ein oder zwei Gastgeberländern, sondern über den ganzen Kontinent verteilt statt. Das UEFA-Exekutivkomitee stimmt am Freitag in Genf über die Ausrichter ab. Für das Finalpaket, bestehend aus Halbfinals und Endspiel, gibt es mit London und München nur zwei Kandidaten.

Für die sogenannten Standardpakete (drei Vorrundenspiele sowie ein Achtel- oder Viertelfinale) hingegen sind 19 Bewerber im Angebot, darunter auch die Finalkandidaten London und München.

Der Favorit für die Ausrichtung der Finalspiele heißt London. Die Olympiastadt von 2012 schickt das Wembley-Stadion ins Rennen. 2003 wurde der Fußballtempel im Stadtbezirk Brent abgerissen und vier Jahre später an Ort und Stelle neu eröffnet. 90.000 Zuschauer finden Platz, im vergangenen Jahr und 2011 fanden dort die Endspiele der Champions League statt.

Zweiter Kandidat für die Finalspiele ist München. Die Allianz-Arena im Stadtteil Fröttmaning ist seit 2005 die Heimat des FC Bayern München. Da sich der Deutsche Fußball-Bund um die Ausrichtung der EM 2024 bewerben will, könnte es zu einer Absprache zwischen Deutschen und Engländern kommen.