Eilmeldung

Eilmeldung

Politik auf der Fashon Week: Westwood sagt 'Yes'!

Sie lesen gerade:

Politik auf der Fashon Week: Westwood sagt 'Yes'!

Schriftgrösse Aa Aa

Nach New York hat der Modezirkus seine Zelte in London aufgebaut. Und Punk-Designerin Vivienne Westwood machte die Fashion Week zum Statement für Schottlands Unabhängigkeit.

Vivienne Westwood: “Wir hoffen, dass Schottland zu einem Vorbild für eine hoffnungsvollere Zukunft und Entwicklung wird. Mit einer Basisdemokratie, statt nur Profitstreben, Business und Zerstörung.”

Westwood, die sich in jüngster Vergangenheit immer wieder gerne mit radikalen Modebotschaften ins Rampenlicht stellt, schickte ihre Models mit “Yes”-Buttons auf den Laufsteg. Diesmal also das schottische Unabhängigkeitsvotum.
Eine gewisse Vorliebe für schottische Karomuster hatte Vivienne Westwood schon immer.
Und die Mode? Wie immer leicht exzentrisch, aber auch ausgesprochen elegant, mit schlanken Blasern, figurbetonten Etuikleidern und blumigen Mustern.

Die Schneiderin sagt ‘Ja’ – und bringt mit einem Augenzwinkern sich und ihre Mode ins Gespräch.

Alice Temperley

Bei Alice Temperley hingegen ist der Stil eindeutig entspannt, vielschichtig und leicht asiatisch angehaucht. In zarte Pastellfarben und schwerelose Seidenstoffe hüllt die britische Schneiderin die Models.
Streifen, Karos und vielfältige Muster sorgen für optische Hingucker. Besonderes Kennzeichen ist der Kimono-ähnliche Sommermantel.