Eilmeldung

Eilmeldung

Welleneffekt des schottischen Referendums auf die Länder der Golfregion

Sie lesen gerade:

Welleneffekt des schottischen Referendums auf die Länder der Golfregion

Schriftgrösse Aa Aa

Willkommen zur neuen Ausgabe von Business Middle East. In dieser Woche blicken wir auf das anstehende Referendum über die Unabhängigkeit von Schottland.

Löst sich Schottland vom Vereinigten Königreich oder nicht, das ist die Frage, auf die die Schotten am Donnerstag mit “Ja” oder “Nein” abstimmen.

Im Fall der Unabhängigkeit muss sich Schottland schnell für seine künftige Währung entscheiden.

In den arabischen Golfstaaten steht die Frage im Raum, welche Auswirkungen eine mögliche Abspaltung auf die Ölpreise hätte.

Während der britische Premierminister David Cameron die Schotten dazu aufruft, die “familiy of nations” mit Großbritannien nicht zu verlassen, ist es für die Anhänger der Unabhängigkeit ein natürlicher Schritt, der zu Wohlstand für Schottland führt.

Eine wichtige Frage für die Wirtschaft: Wem werden die Ölreserven in der Nordsee gehören? Laut der schottischen Regierung garantieren sie eine gesunde Wirtschaft im Fall einer Abspaltung. Die Debatte um Öl und Gas könnte sich auf den Rohölpreis auswirken. Das wiederum könnte die Einnahmen der ölreichen Länder der Golfregion beeinflussen.

Im Fall der Abspaltung muss Schottland außerdem schnell entscheiden, ob das Pfund die künftige Währung bleiben wird. Im Vorfeld des Referendums war das Pfund Sterling großen Schwankungen ausgesetzt. Davon haben Währungen im Nahen Osten profitiert. So hat der saudische Rial im Vergleich zum Pfund im August 4,4 Prozent zu gelegt, einen ähnlichen Trend gab es auch in anderen Ländern.

Die schottischen Wähler haben ihre wirtschaftliche Zukunft in der Hand. Die Finanzmärkte werden auf die Entscheidung mit Besorgnis reagieren.

Euronews-Reporterin Daleen Hassan: “Über diese Themen spreche ich jetzt mit Noureldeen Al Hammoury, Marktstratege bei ADS Securities, der aus Abu Dhabi zugeschaltet ist. Diese Woche steht Schottland vor einer historischen Entscheidung. Wie werden die Märkte reagieren? Was sind die Auswirkungen für das Pfund?”

Noureldeen Al Hammoury: “Die Märkte werden wahrscheinlich sehr empfindlich auf die Umfragen in den nächsten Tagen reagieren, bis das Ergebnis des Referendums vorliegt. Zuletzt hat sich das Pfund Sterling bei 1 Dollar 62 stabilisiert, da viele Umfragen zu gemischten Ergebnissen kamen. Aber am Freitag wird das anders aussehen. Wenn die Schotten mit “Ja” gestimmt haben, wird das Pfund wahrscheinlich die 1.60-Barriere durchbrechen und vielleicht sogar auf 1.58 zurückgehen. Wenn Schottland dagegen beschließt, im Vereinigten Königreich zu bleiben, wäre das kurz- und mittelfristig ein positiver Faktor für das Pfund, da die Märkte anfangen werden, auf eine Zinserhöhung der Bank of England im nächsten Jahr zu spekulieren und das Pfund sich wieder über 1.65 einpendeln kann.”

Euronews: “Welche Auswirkungen hat die Abstimmung auf den Devisenhandel im Nahen Osten?”

Noureldeen Al Hammoury: “Die Ergebnisse werden um sechs Uhr am Morgen Londoner Zeit bekannt gegeben, das ist neun Uhr in Abu Dhabi. Also werden die Händler im Nahen Osten die Ersten sein, die mit dem Pfund handeln, die Europäer starten wenige Stunden später, während die asiatischen Börsen bereits geschlossen sind. Wir erwarten also einen bemerkenswerten Geldabfluss aus dem Nahen Osten, nachdem das Ergebnis bekannt ist.”

Euronews: “Was passiert mit dem Ölpreis im Fall einer Abspaltung?”

Noureldeen Al Hammoury: “Es gibt zwei verschiedene Szenarien. Wenn Schottland beschließt, im Vereinigten Königreich zu bleiben, hätte das negative Auswirkungen auf die Preise, da die Märkte sich auf die globale Konjunktur konzentrieren würden, die sich bereits vor Kurzen verlangsamt hat. Entscheidet sich Schottland für die Unabhängigkeit, würde sich das aber auch nur kurzfristig positiv auswirken, weil die globalen Konjunkturaussichten in den nächsten Monaten der Hauptfaktor bleiben werden. Allerdings könnten wir in den kommenden Monaten eine Intervention durch die OPEC sehen, wenn die Preise weiter sinken. Vor allem, wenn die Region darunter leidet, dass die Einnahmen zurückgehen.”

Das war’s für diese Woche. Folgen Sie der Euronews Sonderberichterstattung zum Referendum mit den neuesten Nachrichten und Updates auf euronews.com.