Eilmeldung

Eilmeldung

Liquiditätsschwemme, chinesisch

Sie lesen gerade:

Liquiditätsschwemme, chinesisch

Schriftgrösse Aa Aa

Chinas Zentralbank pumpt nach einem Medienbericht (“Wall Street Journal”) rund 62,8 Milliarden Euro in die fünf größten staatlichen Banken des Landes.
Die People’s Bank of China werde den Banken das zusätzliche Kapital in Form dreimonatiger Niedrigzinskredite zur Verfügung stellen,
wird ein hochrangiger chinesischer Bankmanager zitiert. Diese gezielte Finanzierung sei nicht explizit an
Bedingungen geknüpft.

Die Zentralbank dürfte demnach aber empfehlen, die Kredite in die Wirtschaftsbereiche zu schleusen, die die Regierung für wichtig hält: Sozialer Wohnungsbau, private und kleine Unternehmen.

Das Wachstum in China hat sich nach Jahren zweistelliger Zuwachsraten im zweiten Quartal auf 7,5 Prozent Jahresrate verlangsamt.

su mit dpa