Eilmeldung

Eilmeldung

Schottisches Ja-Lager unbeeindruckt von Versprechen aus London

Sie lesen gerade:

Schottisches Ja-Lager unbeeindruckt von Versprechen aus London

Schriftgrösse Aa Aa

Das Schottland-Referendum am morgigen Donnerstag verspricht ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Befürwortern und Gegnern der Unabhängigkeit zu werden. 97 Prozent der knapp 4,4 Millionen wahlberechtigten Schotten im Alter ab 16 Jahren haben sich registriert – die Wahlforscher rechnen mit einer sensationell hohen Beteiligung. Eine ältere Dame meint: “Mit sechzehn hätte ich mit Ja gestimmt, denn da hab ich mich noch von meinem Herzen leiten lassen, und nicht von meiner Vernunft. Jetzt lasse ich mich eher von meiner Vernunft leiten.”

Das Versprechen aus London, Schottland mit größeren Freiheiten auszustatten, sollten die Schotten sich zu einem Verbleib in der Union entscheiden, wird vom Ja-Lager skeptisch gesehen. Die stellvertretende schottische Ministerpräsidentin Nicola Sturgeon erklärte: “Sie wissen doch in London selber nicht, wovon sie sprechen. Einzelheiten haben sie nämlich keine genannt. Im Gegenteil, ich höre schon, wie bestimmte Abgeordnete aus England eine Beschneidung der schottischen Macht in der Union fordern.” Der Transport der Stimmzettel von den teils entlegenen Inseln in die Hauptstadt erfolgt mit Schiffen und Hubschraubern. Mit Ergebnissen wird in der Nacht von Donnerstag auf Freitag oder am frühen Freitagmorgen gerechnet.