Eilmeldung

Eilmeldung

Flagge und Königin: Was tun im Falle einer schottischen Unabhängigkeit

Sie lesen gerade:

Flagge und Königin: Was tun im Falle einer schottischen Unabhängigkeit

Schriftgrösse Aa Aa

Noch ist sie auch Regentin von Schottland. Doch welche Rolle bleibt Königin Elizabeth bloß, wenn die Schotten nun unabhängig werden würden? Seit 1952 ist sie Staatsoberhaupt des Vereinigten Königreiches und Schottland gehört eben auch dazu.

Der britischen Presse zufolge soll Elizabeth am vergangenen Wochenende im schottischen Schloss Balmoral gesagt haben, sie hoffe, dass die Menschen gewissenhaft über ihre Zukunft nachdächten. Das lässt ahnen, welche Sorgen sie sich macht – trotz aller politischen Korrektheit. “Sie sollte nichts Politisches kommentieren. Aber vielleicht wollten die Leute auch in irgendeiner Form ihre Meinung hören”, meint Laura Robertson aus Edinburgh.

In Schottland ist die Queen äußerst beliebt, niemand hat dort einen Verstoß gegen das Neutralitätsgebot gesehen. Michael Keating ist Verfassungsspezialist: “Jegliche Meinungsäußerung der Konigin zu dem Thema wäre ein klarer Verstoß gegen die Verfassung”, sagt er. “Sie weiß das. Sie hat sehr viel Erfahrung und würde das nicht tun. Die Königin hat Respekt vor den Menschen in Großbritannien, und dazu gehört auch Schottland. Sie greift nicht in die Politik ein.”

1999 saß Königin Elizabeth der Amtseinführung des schottischen Parlaments vor. Es war erst im Zuge der Dezentralisierung nach dem Referendum von 1997 ins Leben gerufen worden. Die Souveränin hat sich seinerzeit dem Volkswillen gebeugt: “Heute ist ein historischer Tag für Schottland”, so Elizabeth vor den neuen Abgeordneten, “es ist unsere feierliche Pflicht in dieser Kammer angesichts der Augen, die im ganzen Land auf uns blicken, dass dieses neue Parlament seine Macht im Dienst des schottischen Volkes ausübt.”

Die Königin hängt an Schottland, ihre Mutter kam von dort. Und offenbar hängen auch die Schotten an der Königin; selbst der Chef der Schottischen Nationalpartei, die sich für die Unabhängigkeit einsetzt, Alex Salmond, versicherte, dass Elizabeth auch im Fall eines “Ja” Staatsoberhaupt Schottlands bleiben wird.

Und die Flagge? Was soll damit geschehen? Der sogenannte “Union” Jack – wie würde er ohne die schottische Flagge aussehen? Seit 200 Jahren kombiniert er die Farben Englands, Irlands und Schottlands. Das dunkle Blau wäre der Union Jack im Falle einer schottischen Unabhängigkeit möglicherweise los. Andererseits: Wenn Königin Elizabeth bleibe, könne auch der Union Jack bleiben wie er ist, meinen Verfassungsexperten. Denn der repräsentiere schließlich das Königreich und nicht die Nation.