Eilmeldung

Eilmeldung

Gucci: Stilmix, leicht und fließend

Sie lesen gerade:

Gucci: Stilmix, leicht und fließend

Schriftgrösse Aa Aa

Gleich zum Auftakt der Mailänder Modewoche servierte das italienische Luxuslabel Gucci eine bunte Variation der Stile, vom frechen Matrosenlook über Pelzwesten bis zum “Hippie Chic”.

Die Gucci-Frau trägt in der kommenden Frühjahrs-Sommer-Saison hochgeschlossene Schluppen-Blusen. Raffinierte Netz- und Spitzeneinsätze stechen ins Auge, sowie exotische Drucke und locker verschnürte Decoltés.

Leder und Denim gehören dazu, ebenso legere Sommerstoffe. Leicht und fließend sind die Kleiderschnitte, die ein wenig an Kimonos erinnern. Dafür gab es Applaus für Kreativdirektorin Frida Giannini.

Alberta Ferretti

Alberta Ferretti setzt in der kommenden Frühjahrs-Sommer-Saison auf kreative Eleganz. Netzoptik, filigrane Blumenapplikation und glatte Seidenstoffe sind die Bestandteile.

Die Farbpalette reicht von Kupfer über Nude bis Himmelblau.

Auch hier ist Mustermix ein wichtiges Element. In Erinnerung an die 70er Jahre. Flower-Power lässt grüßen.

Angelos Bratis zu Gast bei Armani

Auch in diesem Jahr öffnete Modezar Giorgio Armani wieder einem Newcomer die Türen, dem Griechen Angelos Bratis.

Im Teatro Armani, einer ehemaligen Fabrik, die zur der Maestro zur Modearena umgewandelt hat, durfte der aus Athen stammende Designer seine klassisch inspirierte Kollektion vorstellen: lang fließende Wickelkleider mit asymmetrischen Farbkontrasten.

Am Ende dankte Angelos Bratis seinem Fröderer mit einem “Grazie Giorgio” für das gelungene Mailand-Erlebnis.

Die Modewoche geht noch bis zum 23. September.