Eilmeldung

Eilmeldung

Musterknabe Irland - nach dem Rettungsschirm der Aufschwung

Sie lesen gerade:

Musterknabe Irland - nach dem Rettungsschirm der Aufschwung

Schriftgrösse Aa Aa

Die irische Wirtschaft hat im zweiten Quartal überraschend kräftig zugelegt. Zwischen April und Juni stieg das Bruttoinlandsprodukt dank steigender Exporte um 1,5 Prozent, so das nationale Statistikamt. Die Regierung hob ihre Wachstumsprognose an – zum zweiten Mal binnen kurzer Zeit. “Es dürften dieses Jahr rund 4,5 Prozent werden”, sagte Finanzminister Michael Noonan.

Erst in der vergangenen Woche hatte er die Regierungsschätzung von 2,1 auf mehr als 3 Prozent erhöht. Man werde 2014 vermutlich mit rund 3,5 Prozent Staatsdefizit klarkommen. Ursprünglich erwartetet: 4,8 Prozent.

Irland war unter den Euro-Rettungsschirm geschlüpft, hat ihn inzwischen aber wieder verlassen. Es gilt als Musterland unter den Krisenstaaten der Euro-Zone.

su mit Reuters