Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Alibaba bricht alle Börsen-Rekorde


unternehmen

Alibaba bricht alle Börsen-Rekorde

Alibaba hat die Weichen für den größten
Börsengang aller Zeiten gestellt: Der chinesische Onlineriese wollte seine Aktien zum Einstandspreis von 68 Dollar anbieten, bei Börsenstart lagen sie zeitweise aber schon bei 92 Dollar, später stiegen sie zeitweise auf über 99 Dollar.

In den ersten zehn Handelsminuten wechselten mehr als 100 Millionen Aktien den Besitzer. Firmengründer Jack Ma hatte einen Erlös von rund 22 Milliarden Dollar angestrebt, jetzt kann er von mehr als dem Zehnfachen ausgehen.

Jeff Dorr von J Capital Research in Hong Kong sagte gegenüber euronews, wenn man sich die internationalen Marktsegmente ansehe, dann könne man mit einem Anstieg von 17 bis 20 Prozent rechnen. Zu diesem Zeitpunkt sei es allerdings schwierig zu sagen, um wieviel die Aktie tatsächlich zulegen werde, denn Amazon und eBay seien bei den Konsumenten verwurzelt. Er erwarte, dass sie teuer werde, man müsse die nächsten drei bis fünf Jahre abwarten.

Da zunächst nur ein Teil des Unternehmens an der Börse gelistet wird, ist Alibaba insgesamt bis zu 168 Milliarden Dollar wert. Noch nie hat ein Unternehmen bei seinem Aktiendebüt mehr Geld bei Investoren eingesammelt.

Alibaba ist beim tatsächlichen Handelsvolumen nach eigenen Angaben größer als Amazon oder eBay. Auf den des Konzerns wurden im vergangenen Jahr Geschäfte in Hähe von mehr als 248 Milliarden Dollar abgewickelt.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

unternehmen

Fahrdienst Uber unterwegs durch die Instanzen: "Wir sind nicht böse. Nur ein bisschen kratzig"