Eilmeldung

Eilmeldung

Kurden aus Nordsyrien flüchten vor Islamisten in die Türkei

Sie lesen gerade:

Kurden aus Nordsyrien flüchten vor Islamisten in die Türkei

Schriftgrösse Aa Aa

Tausende Kurden aus dem Norden Syriens haben sich über die Grenze in die Türkei geflüchtet.

Sie wollen den islamistischen Aufständischen entkommen, die in kurdischem Siedlungsgebiet Boden gutgemacht haben.

Mit Panzern hätten sie ihr Dorf angegriffen und ihre Häuser beschossen, sagt ein Flüchtlinge. Kämpfer seien in das Dorf eingedrungen.

Beim Fliehen, so beschreibt er weiter, hätten sie von weiter weg gesehen, wie ihr Dorf und ihre Häuser brannten.

Die Flüchtlinge hatten seit gestern schon an der Grenze ausgeharrt, bevor die Türkei sie jetzt ins Land ließ.

Betroffen ist das Gebiet um die Stadt Kobane – oder auch Ain al-Arab-, direkt an der Grenze.

Die Islamisten haben dort in den letzten Tagen mehr als zwanzig Dörfer erobert. Kobane selbst wird jetzt von ihnen belagert.