Eilmeldung

Eilmeldung

Streben nach Unabhängigkeit: Katalonien will an Referendum festhalten

Sie lesen gerade:

Streben nach Unabhängigkeit: Katalonien will an Referendum festhalten

Schriftgrösse Aa Aa

Die spanische Region Katalonien will ihren Abspaltungsprozess unbeeindruckt vom Ausgang des Referendums in Schottland fortsetzen.

Der katalanische Regierungschef Artur Mas plant weiterhin, am 9. November ein Unabhängigkeitsreferendum abzuhalten.

Durch das schottische Referendum fühlt sich Mas eher in seinem Kurs bestätigt als zurückgeworfen:

“Der katalanische Weg basiert auf Demokratie und auf dem Recht zu wählen. In Schottland gab es ein Referendum und die Wähler haben durch ihre Stimmabgabe den richtigen Weg zur Konfliktlösung eingeschlagen. Das hat den Prozess in Katalonien gestärkt.”

Mas liegt auf Konfrontationskurs mit Ministerpräsident Mariano Rajoy, der das geplante Referendum als verfassungswidrig ablehnt und bereits mehrfach betonte, die Abstimmung werde auf keinen Fall stattfinden.

Mas konterte in einem TV-Interview, er habe keine Angst vor Repressalien.

Nach Überzeugung der konservativen Zentralregierung in Madrid müssten über die Unabhängigkeit der wirtschaftsstärksten Region des Landes – wenn überhaupt – alle Spanier abstimmen.