Eilmeldung

Eilmeldung

Walfang in der Antarktis: Japan macht weiter

Sie lesen gerade:

Walfang in der Antarktis: Japan macht weiter

Schriftgrösse Aa Aa

Japan will trotz einer Resolution weiter Wale in der Antarktis jagen. Die Internationale Walkommission hatte zuvor beschlossen, dass Tokio sein umstrittenes Fangprogramm künftig zunächst der Kommission vorlegen müsse. Japan erklärte daraufhin, man wolle nächstes Jahr wieder Wale jagen.

“Japan arbeitet weiter im Einklang mit der Entscheidung des Internationalen Gerichtshofs, um ein neues wissenschaftliches Fangprogramm für die Antarktis zu erarbeiten”, so ein Regierungssprecher. “Dieses Programm könnte ab 2015 in Kraft treten.”

Der Sprecher erklärte weiter, Japans Praktiken stünden vollständig im Einklang mit der Internationalen Konventionen zur Regulierung des Walfangs.

Der Internationale Gerichtshof hatte vor einem halben Jahr das so genannte wissenschaftliche Fangprogramm als illegal bezeichnet. Die Forschungsergebnisse seien zu dürftig, zu viele Tiere würden getötet, so die Begründung.

Kritiker werfen Japan vor, den kommerziellen Walfang wieder einführen zu wollen, dieser ist seit 30 Jahren verboten.