Eilmeldung

Eilmeldung

Islamischer Staat: Türkische Geiseln befreit - Umstände bleiben geheim

Sie lesen gerade:

Islamischer Staat: Türkische Geiseln befreit - Umstände bleiben geheim

Schriftgrösse Aa Aa

Mitarbeiter des türkischen Geheimdiensts haben 49 Geiseln der Miliz Islamischer Staat in die Türkei geschafft. Die Entführten, 46 Türken und drei Iraker, waren 101 Tag von den Dschihadisten festgehalten worden.

Der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu traf die Geiseln im Süden des Landes und flog mit ihnen in die Hauptstadt Ankara. Die Umstände der Befreiung sollen geheim bleiben.

“Wir haben versucht, alle ihre Familienmitglieder in Ankara zu versammeln”, sagte Davutoglu den Befreiten. “Wir haben sie informiert. Heute ist ein Feiertag nicht nur für sie und ihre Familien, sondern für die gesamte Nation.”

Bewegende Szenen dann nach der Landung in Ankara: Menschen fielen sich in die Arme, Verwandte stürmten die Gangway hinauf auf der Suche nach ihren Familienangehörigen.

Die IS-Miliz hatte die Türken und Iraker Mitte Juni in ihre Gewalt gebracht. Kämpfer der Gruppe hatten das türkische Konsulat im nordirakischen Mossul gestürmt. Unter den Geiseln befanden sich der Generalkonsul und seine Familie, Diplomaten und Sicherheitskräfte.