Eilmeldung

Eilmeldung

Großkonzerne: G20 wollen Steuerschlupflöcher schließen

Sie lesen gerade:

Großkonzerne: G20 wollen Steuerschlupflöcher schließen

Schriftgrösse Aa Aa

Die G20 sagen der Steuerflucht großer multinationaler Konzerne den Kampf an. Die Finanzminister und Notenbankchefs der führenden Industrie- und Schwellenländer billigten bei ihrem Treffen im australischen Cairns ein entsprechendes Maßnahmenpaket.

Ziel ist, dass die Konzerne ihre Gewinne dort versteuern, wo sie sie erwirtschaften. Multinationale Unternehmen können ihre Gewinne bislang in Steueroasen und Niedrigsteuergebiete verschieben. Die Folge: Sie zahlen wenig oder gar keine Steuern.

Nach Angaben der OECD verschoben die Konzerne bislang rund zwei Billionen US-Dollar in Steueroasen und Niedrigsteuergebiete. Die G20 wollen außerdem die Weltwirtschaft mit Investitionen ankurbeln, vor allem im Bereich der Infrastruktur. Zwei Prozent mehr Wachstum will man so in den nächsten vier Jahren erreichen.