Eilmeldung

Eilmeldung

Hongkong: Studenten streiken für mehr Demokratie

Sie lesen gerade:

Hongkong: Studenten streiken für mehr Demokratie

Schriftgrösse Aa Aa

In Hongkong haben tausende Studenten einen Streik begonnen. Er soll eine Woche gehen. An rund einem Dutzend Hochschulen wird der Unterricht boykottiert. Gut 400 Unimitarbeiter, unter ihnen etwa 300 Mitglieder des Lehrkörpers, unterstützen den Streik.

Die Streikenden protestieren für demokratische Reformen. 2017 soll der Regierungschef von Hongkong zum ersten Mal direkt gewählt werden. Die kommunistische Regierung in Peking weigert sich aber, eine freie Nominierung der Kandidaten zuzulassen, statt dessen will sie weiterhin bestimmen, wer Hongkong regiert. Dagegen richten sich die Proteste. Sie werden von verschiedenen Veranstaltungen im Tamar Park in der Nähe des Hongkonger Regierungssitzes begleitet.

Die ehemalige britische Kronkolonie Hongkong gehört seit 1997 wieder zu China, wird aber nach dem Grundsatz “ein Land, zwei Systeme” autonom verwaltet.