Eilmeldung

Eilmeldung

Keine Einigung: Air-France-Piloten streiken weiter

Sie lesen gerade:

Keine Einigung: Air-France-Piloten streiken weiter

Schriftgrösse Aa Aa

Die streikenden Piloten von Air France haben das Angebot ihres Arbeitsgebers Air France-KLM abgelehnt, den Ausbau der Billigtochter Transavia bis Dezember aufzuschieben.

Die Pilotengewerkschaft bezeichnete den Vorschlag von Firmenchef Alexandre de Juniac als Provokation. De Juniac hatte einen solchen Aufschub als letzten Vorschlag der Direktion an die Gewerkschaft bezeichnet. Den umstrittenen Ausbau von Transavia stellte er nicht in Frage.

Air France-KLM will Kurz- und Mittelstrecken in Europa an Transavia übertragen, um Kosten zu sparen, die Piloten sind dagegen.

Inzwischen haben sie ihren urprünglich einwöchigen Streik bis Freitag verlängert. Der Ausstand kostet das Unternehmen viel Geld, an diesem Montag kann Air France nur etwa 40 Prozent aller Flüge garantieren.

Zusatzinfo

Pressemitteilung von Air France , Englisch