Eilmeldung

Eilmeldung

Neues Horrorvideo: IS-Splittergruppe droht französischen Urlauber in Algerien zu ermorden

Sie lesen gerade:

Neues Horrorvideo: IS-Splittergruppe droht französischen Urlauber in Algerien zu ermorden

Schriftgrösse Aa Aa

Ein in Algerien entführter Urlauber aus Frankreich befindet sich in den Händen einer der Terrormiliz IS nahestehenden Gruppe.

In einem Video droht die sogenannte Jund al-Khilafa-Gruppe, den Franzosen binnen 24 Stunden zu töten, sollte Paris seine Luftangriffe gegen den IS im Irak nicht beenden.

Der 55-jährige Bergführer aus Südfrankreich war am Sonntag bei Tizi Ouzou östlich von Algier verschleppt worden.

In der Region sollen mehrere Terrorgruppen operieren.

Frankreichs Außenminister Laurent Fabius bestätigte die Geiselnahme am späten Montag Abend:

“Unsere Sicherheit steht auf dem Spiel. Deshalb werden wir auf keine Drohungen von Terroristen eingehen. In enger Zusammenarbeit mit den algerischen Behörden werden wir alles für die Freilassung unseres Landsmanns tun. Aber die Lage ist zweifellos extrem kritisch.”

Vor der Entführung hatte der IS zum Mord an Menschen aus Ländern aufgerufen, die im Irak militärisch gegen die Miliz vorgehen.

Im Namen der IS-Terrormiliz waren bereits zwei US-Journalisten und
ein britischer Entwicklungshelfer ermordet worden. Nach den Taten stellten die Terroristen Videos mit Enthauptungsszenen ins Internet.