Eilmeldung

Eilmeldung

Terrorbedrohung: Frankreich in erhöhter Alarmbereitschaft

Sie lesen gerade:

Terrorbedrohung: Frankreich in erhöhter Alarmbereitschaft

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Entführung eines Franzosen in Algerien ist die Regierung in Paris in erhöhter Alarmbereitschaft: An sensiblen Punkten im ganzen Land wurde die Polizeipräsenz erhöht. Tage zuvor hatte der “Islamische Staat” (IS) zu Angriffen auf Bürger der Staaten aufgerufen, die die Terrororganisation bekämpfen. Die Luftschläge im Irak würden trotzdem fortgesetzt, so der französische Verteidigungsminister Jean-Yves le Drian. Die Regierung in Bagdad habe um Unterstützung für ihre Bodenoperation gebeten.

Das Außenministerium warnte ausdrücklich vor Reisen nach Nordafrika, die Sahelzone, angrenzende Länder und den Nahen und Mittleren Osten, wie eine auf der Website des französischen Radiosenders "RTL" veröffentlichte Karte zeigt. Die Sicherheit und das Leben französischer Staatsbürger seien dort unmittelbar bedroht.

Die französische Botschaft in Tunis rief zu erhöhter Vorsicht auf, im Land lebende Franzosen wurden per SMS gewarnt. Die Botschaft rät, so wenig wie möglich innerhalb Tunesiens zu reisen und Grenzregionen zu Algerien und Libyen zu meiden. Die tunesischen Behörden sollten die Sicherheitsmaßnahmen in französischen Unternehmen und Schulen verstärken.

countries under warning for french citizens