Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Türkei: Freiwillige helfen im Grenzgebiet zu Syrien


Türkei

Türkei: Freiwillige helfen im Grenzgebiet zu Syrien

Der Flüchtlingsansturm aus Syrien stellt die Grenzgebiete der Türkei vor große Probleme.

Hier in Suruç sind die Folgen besonders stark zu spüren; die Stadt liegt nur wenige Kilometer von der Grenze entfernt.

Freiwillige versuchen nun zu helfen, wie in diesem provisorischen Krankenhaus:

“Es fehlt an Medikamenten und an Erste-Hilfe-Ausrüstung”, sagt ein Arzt, auch er ein Freiwilliger. “Wir versuchen trotzdem zu helfen. Wir haben hier ja die Verwundeten, die von der Grenze kommen.”

Die Patienten sind meist Frauen, Kinder und Ältere. Die Männer wollen gleich wieder zurück in den Kampf.

“Wir bitten Apotheken oder Arzneigroßhändler um Hilfe”, sagt ein anderer freiwilliger Helfer. “Aber es geht nicht nur um Medikamente: Die Leute schlafen draußen; Kinder, Babys, sie brauchen Kissen und Decken. Sie müssen es wärmer haben.”

Das Flüchtlingshilfswerk der UNO rechnet damit, dass noch viele weitere Kurden aus Syrien über die Grenze in die Türkei kommen werden.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Frankreich im Fadenkreuz von Dschihadisten?