Eilmeldung

Eilmeldung

Bestürzung im Heimatdorf des enthaupteten Franzosen

Sie lesen gerade:

Bestürzung im Heimatdorf des enthaupteten Franzosen

Bestürzung im Heimatdorf des enthaupteten Franzosen
Schriftgrösse Aa Aa

Der ermordete Bergführer stammt aus dem Bergdorf Saint Martin Vesubie in den Seealpen. Hier hat die Nachricht von seiner Enthauptung Bestürzung und Wut ausgelöst. Bürgermeister Henri Giuge spricht von einer Tragödie: “Das ist nicht nur für das Dorf eine Tragödie, sondern für ganz Frankreich, für seine Bergsteigerfreunde, für seine Familie. Es ist furchtbar”, sagte der Bürgermeister.

“Das kann man nicht erklären. Das ist unentschuldbar. Das ist eine absolute Tragödie”, meint ein Bewohner und ein anderer findet: “Wie ich mich fühle? Zornig. Ich möchte wandern. Bergwandern, Bergsteigen ist für uns eine Art zu vergessen und an Herve zu denken”.

Im ersten Video der Entführer hatte der 55-jährige Bergführer an Staatspräsident Hollande appelliert, alles zu tun, um ihn aus dieser Situation zu befreien.

Die französische Regierung hatte es kategorisch ausgeschlossen, auf die Forderungen der Kidnapper einzugehen.