Eilmeldung

Eilmeldung

Frankreich in Alarmbereitschaft: Regierung erhöht Sicherheitsvorkehrungen nach Geiselmord

Sie lesen gerade:

Frankreich in Alarmbereitschaft: Regierung erhöht Sicherheitsvorkehrungen nach Geiselmord

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Ermordung des französischen Touristen Hervé Gourdel durch Islamisten in Algerien will die Regierung in Paris die Sicherheitsvorkehrungen an öffentlichen Orten und in Verkehrsmitteln verschärfen, das teilte der Präsidentenpalast nach einer Sitzung des Verteidigungsrates der Regierung mit.

Die dem “Islamischen Staat” (IS) nahestehenden Geiselnehmer Gourdels hatten vor dessen Enthauptung gefordert, die Angriffe zu stoppen. Paris beteiligt sich jedoch weiterhin an den Luftschlägen gegen die IS-Extremisten im Irak. An einen Kurswechsel wurde und werde nicht gedacht, so Regierungschef Manuel Valls: “Frankreich wird niemals nachgeben, Frankreich gibt Einschüchterungen nicht nach, das schulden wir unserem ermordeten Mitbürger.”

Paris schätzt, dass über 900 Franzosen als Dschihadisten im Irak und Syrien aktiv sind. Die Angst vor dem Terror könnte sich gegen die muslimische Gemeinschaft richten, fürchtet ein in Paris lebender französischer Muslim: “Wir sind diejenigen, die den Preis dafür bezahlen werden. Die anderen haben Schuld und wir müssen den Preis zahlen.”

In Gedenken an Hervé Gourdel und als Zeichen gegen Terror hat der französische Rat der Muslime für Freitag zu einer öffentlichen Versammlung in Paris aufgerufen. “Alle Muslime und ihre Freunde” sollten sich zusammenfinden.