Eilmeldung

Eilmeldung

Von der Leyen sagt irakischen Kurden weitere Militärhilfe zu

Sie lesen gerade:

Von der Leyen sagt irakischen Kurden weitere Militärhilfe zu

Schriftgrösse Aa Aa

Die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat dem Nordirak einen Kurzbesuch abgestattet. In Erbil sagte sie den Kurden weitere Waffenlieferungen sowie humanitäre Hilfe zu. Dort sind Hunderttausende Menschen auf der Flucht vor der IS-Miliz. Die CDU-Politikerin ist das erste Kabinettsmitglied vor Ort seit der Entscheidung über deutsche Waffenlieferungen an die Peschmerga.

“Wir sind mit den Hilfslieferungen und der Luftbrücke engagiert. Wir wissen aber, das reicht nicht. Es wird viel mehr brauchen, um diese Tausende von Menschen, alleine 10.000 hier auf engstem Raum, aber in der gesamten Region über eine Million durch den Winter zu bringen”, so die Verteidigungsministerin.

Mit dem chaldäisch-katholischen Erzbischof Bashar Matti Warda besuchte von der Leyen ein Camp mit christlichen Flüchtlingen. Der Geistliche übersetzte ihr die Bitte eines kleinen Mädchens, sie mitzunehmen. Die Mutter von sieben Kindern zeigte sich sichtlich gerührt.