Eilmeldung

Eilmeldung

Britisches Unterhaus debattiert Luftschläge gegen IS-Extremisten im Irak

Sie lesen gerade:

Britisches Unterhaus debattiert Luftschläge gegen IS-Extremisten im Irak

Schriftgrösse Aa Aa

Einen Tag bevor das britische Parlament über die Beteiligung Großbritanniens an Lufschlägen gegen die Militantengruppe Islamischer Staat im Irak entscheidet, protestierten Kriegsgegner vor dem Unterhaus. Sie warnten, ein militärischer Einsatz könnte ähnliche Folgen haben wie der Krieg gegen Irak im Jahre 2003.

Premierminister David Cameron zeigte Verständnis, aber er warnte vor Untätigkeit. “Natürlich ist es absolut richtig, dass wir aus der Geschichte lernen müssen, vor allem daraus, was vor zehn Jahren im Irak passierte”, so Cameron. “Wir dürfen uns aber nicht von der Angst lähmen lassen, so dass wir am Ende nichts tun. Isolation und das Zurückweichen vor einem Problem wie den IS-Extremisten machen die Dinge nur noch schlimmer.”

Vor einem Jahr lehnte das Unterhaus einen britischen Einsatz in Syrien ab. Diesmal wird es im Parlament voraussichtlich eine Mehrheit für ein militärisches Eingreifen geben, weil dieses vom Irak erbeten wurde.