Eilmeldung

Eilmeldung

Großbritannien beschließt Luftschläge gegen IS-Stellungen im Irak

Sie lesen gerade:

Großbritannien beschließt Luftschläge gegen IS-Stellungen im Irak

Schriftgrösse Aa Aa

Großbritannien wird sich an Luftschlägen gegen IS-Ziele im Irak beteiligen. 524 Abgeordnete stimmten mit Ja, nur 43 mit Nein: Das Unterhaus nahm die entsprechende Vorlage von Premierminister David Cameron mit überwältigender Mehrheit an.

Britische Bodentruppen im Irak schloss Cameron erneut aus, auch von Luftschlägen in Syrien ist nicht die Rede. Die Beteiligung im Irak könnten zudem nur Teil der Lösung sein.

“Lassen sie mich das ganz klar sagen: Dies ist eine Mission, die nicht einige Monate, sondern Jahre dauern wird. Aber ich glaube, dass wir das tun müssen”, sagte Cameron.

Cameron hatte das Parlament speziell für die Abstimmung zu einer außerplanmäßigen Sitzung einberufen. Die Opposition meldete zwar Bedenken an, unterstützte das Vorhaben aber grundsätzlich.

Auf Zypern stehen schon jetzt sechs britische Tornado-Kampfflugzeuge, bereit für den Einsatz im Irak.