Eilmeldung

Eilmeldung

Kometenjäger: "Schon die Landung ist ein großartiges Ereignis."

Sie lesen gerade:

Kometenjäger: "Schon die Landung ist ein großartiges Ereignis."

Schriftgrösse Aa Aa

Rosetta wird im November das Landefahrzeug Philae auf den Kometen abschießen.
Die ESA-Raumsonde flog den Kometen namens 67P Churyumov–Gerasimenko seit August entlang, und hat in dieser Zeit die Oberfläche untersucht.
Jetzt wurde für Philae ein Landeplatz ausgesucht.

Bereits das ganze Jahr verfolgen wir die Mission im All, und diesen Monat verschlug es uns zu den Leitern der Operation, im Astronomischen Center der ESA nahe Madrid.
Die Koordinatoren verbringen ihre Zeit vor allem damit, die unterschiedlichsten Anfragen der vielen wissenschaftlichen Teams zu regeln, die die Instrumente auf Rosetta entwickelt haben. Denn die Zeit soll möglichst effizient genutzt werden.
Jetzt bereiten sie die Landung vor. Das gestaltet sich natürlich nicht so einfach.

So Laurence O’Rourke, Leiter der Rosetta Science Operations der ESA: “Der Komet erwacht jeden Tag zu neuem Leben, er produziert immer mehr Gase und Staub.”

Larry’s enger Kollege ist Michael Kueppers. Auch er ist gespannt: “Die Landeflächen wurden nun ausgewählt, natürlich hoffen wir, dass es erfolgreich ist.Selbstverständlich ist es ein riskantes Unterfangen, aber ich denke es wird ein voller Erfolg.
Schon die Landung an sich ist ein grosses Ereignis. Wir werden das Landefahrzeug in einem bestimmten Abstand absondern. Es verabschiedet sich dann von der Mutterkraft, die es so weit gebracht hat, und nach etwa einer Stunde wird es die ersten Bilder senden. Deshalb ist es wichtig, die Signale des Landefahrzeugs zu empfangen.”

Wie lautet also Larry’s Nachricht an Rosetta?

“Hey Rosetta, du bist vielleicht mehrere Hundert Millionen Kilometer von hier entfernt , aber mach dir keine Sorgen, du wirst nicht mit dem Kometen zusammenkrachen, denn wir wissen bis ins Detail wohin du dich bewegen musst. Mach weiter so, bleib am Leben und sende uns weiterhin diese wunderschönen Daten.”

Michael ist voller Optimismus:
“Rosetta, es war ein langer Weg, doch jetzt bist du da. Ich vertraue dir, wir haben noch eine grossartige Reise bis zum Ende der Mission vor uns.”